Weingut  Uexkuellhof

Bitte eintreten    Gutshof.html

Das Herrenhaus und Weingut liegt verborgen hinter Mauern in dem von Feldern und Weinbergen eingebetteten Winzerdorf Bechtheim. Die Geschichte des herrschaftlichen Hauses reicht weit zurück. So berichtet die Chronik, dass es einst ein fränkischer Adliger war, der hier ein Gutshaus errichtete und im Laufe der Zeit um das Haupthaus herum Unterkünfte für seine Untergebenen gruppierte.


In den Archiven lässt sich nachlesen, welche Familien im Laufe der Jahrhunderte dieses zur oberrheinischen Reichsritterschaft gehörende Weingut Uexküllhof bewohnten: die von Saulheim und Bechtolsheim, die Freiherren von Wildenstein und Waldenfels, später auch die Grafen zu Leinigen, die den Ort Bechtheim vom 14. Jahrhundert bis Ende des 18.Jahrhunderts als Lehen hielten. Von den Baronen v. Uexküll, die das Anwesen bis 1804 bewohnten, hat der Gutshof seinen Namen behalten. Das jetzige Wohnhaus wurde 1719 nach einem Brand auf den alten Grundmauern im Stil des Barocks wieder aufgebaut. Zeitzeuge ist das Hoftor, in dessen  Sandsteinbogen über einem Wappen die Jahreszahl 1583 zu lesen ist.


Inzwischen ist der Uexküllhof wieder ein kleines, feines Weingut. Im Kelterhaus und den alten Weinkellern werden die Reben wieder zu Wein verarbeitet und gelagert. Der Flaschenkeller und der Gewölbestall, die sogenannte „Kuhkapelle“, ein Kreuzgratgewölbe, das 1840 gebaut wurde und in seiner Ausführung an Kirchenbauten erinnert, stehen für besondere Anlässe oder für Wein-Präsentationen zur Verfügung.


In Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege wurde das Wohnhaus viele Jahre lang aufwändig restauriert. Auf 400 Quadratmeter verteilen sich großzügige Räume, teilweise mit offenen Kaminen und weiten Fluren. Den Wohnsitz umgibt ein großer, kopfsteingepflasterter Hof mit Brunnen und Palmen, reizvolle Nebengebäuden wie beispielsweise das ehemalige Kutscherhaus schließen sich an. Ein großer Garten, begrenzt durch alte, mit Efeu bewachsenen Mauern, bietet mit seinen Bäumen, Buchsbaumhecken, Rosen und Ornamentbeeten hinreißende Plätze zum Verweilen, Schauen und Träumen.